Die gesetzliche Pflegeversicherung

wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

eingetragen am
2012-03-15 15:34:12
von: Carsten Schuwerack

Die gesetzliche Pflegeversicherung

Seit 1995 ergänzt die gesetzliche Pflegeversicherung das deutsche Sozialversicherungssystem. So können betroffene Personen im Ernstfall finanzielle Leistungen abrufen, um die benötigte Versorgung zu finanzieren.

Die gesetzliche Pflegeversicherung hat die Höhe der Leistungen in unterschiedliche Pflegestufen gegliedert. Beginnend mit der Pflegestufe I steigen die Leistungen bis zur Pflegestufe III kontinuierlich an. Die Einstufung wird durch den medizinischen Dienst der Pflegekasse vorgenommen. In der Regel wird hierzu ein Gespräch mit dem Betroffenen selbst, den Angehörigen sowie dem Arzt geführt.

Im Anschluss an diese Gespräche wird dann ein Gutachten erstellt und so die Einstufung vorgenommen. Neben den Pflegestufen I bis III wird zusätzlich auch noch unterschieden, ob die Person ambulant oder stationär gepflegt wird und wer die Pflege übernimmt.

Wird die Pflege innerhalb der Familien organisiert, so kann ein Pflegegeld aus der gesetzlichen Pflegeversicherung abgerufen werden. Wird die Pflege durch eine Fachkraft bzw. einen ambulanten Pflegedienst übernommen, so können bis zum Höchstbetrag der jeweiligen Pflegestufe Sachleistungen abgerufen werden. Übersteigen die erbrachten Leistungen des Pflegedienstes die Höchstsätze, so muss der Betroffene bzw. dessen Familienangehörige die Differenz selbst tragen.

Leider reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung in vielen Fällen nicht aus, um die tatsächlichen Kosten abzudecken. Insbesondere bei der stationären Pflege entsteht eine sehr große Versorgungslücke.

Dies ist auch der Grund, warum in den letzten Jahren der Markt für Pflegezusatzversicherungen enorm gewachsen ist. Viele Personen haben Angst im Falle einer Pflegebedürftigkeit ins finanzielle Abseits abzurutschen oder wollen einfach nur Ihre Kinder vor finanziellen Belastungen schützen.

Im Rahmen der aktuell geplanten Pflegereform möchte der Gesundheitsminister ab 2013 den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung finanziell fördern. Es gibt leider noch keine Details, doch es könnte wohl ähnlich wie bei der Riester-Rente ein Mix aus Zulagen und steuerlichen Vorteilen werden.

Und auch die Leistungen für Demenz sollen im Rahmen der Pflegereform verbessert werden. Um diese Verbesserung finanzieren zu können, wird der Beitrag ab dem 01. Januar 2013 um 0,1% angehoben.



Weitere interessante Tipps für alles mögliche finden Sie natürlich auch im Netz.

ARTIKEL SCHREIBEN



Artikel

Schwierigkeiten mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Im Test- Risikolebensversicherung oder kapitalbildende Form

Zahnzusatzversicherung im Test - Komplette Erstattung für Zahnersatz möglich

Risikolebensversicherungen auf einen Blick

Wichtige Fakten zur Berufsunfähigkeitsversicherung kurz und knapp erklärt

Die Versicherung zahlt nicht, was kann man tun, wo gibt es Beistand?

Risikolebensversicherungen testen - Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!

Als Lehrer bei Dienstunfähigkeit absichern

Die Bausteine der Kfz-Versicherung

Der Aufbau der Autoversicherung

Die Eisenbahn und ihre Versicherung

Die Versicherung in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts

Die passende Lebensversicherung

Die Geschichte der Versicherung rund um die Weltwirtschaftskrise 1929

Die wichtigsten Merkmale einer Lebensversicherung

Die Merkmale einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Aufbau moderner Versicherungskonzerne

Tarifmerkmale in der Kapitallebensversicherung

Die Vorteile einer Vollkaskoversicherung

Die Versicherungsbranche in der Nachkriegszeit

Die Geschichte von Afrika und ihrer Kfz-Versicherung

Besondere Tarife in der Kfz-Versicherung

Warum die Kfz-Versicherung Pflicht ist

Konditionen einer Zweitwagenversicherung

Kfz-Versicherungen für Saisonwagen

Wie wuden die Versicherungen gegründet

Wenn die Großeltern anlegen

Meine Lebensversicherung - Hat die Schlange im Urlaub auch nicht interessiert!

Ich bin Raucher, möchte aber trotzdem eine Lebensversicherung

Fast wie im alten Rom - Die Lebenswetten heute

Auf der Suche nach dem Stein der Weisen

Versicherungsbroker und Versicherungmakler in der Schweiz

Die richtige Versicherung für das richtige Fahrzeug

Wie wichtig ist eine Hausratversicherung?

Berufsunfähigkeit - Versicherungsmöglichkeiten

Wer sparen will muss Angebote vergleichen: Finanzen und Versicherungen

Wie funktioniert eine Risikolebensversicherung

Refunda GmbH - Versicherungen aller Art

Pflegerentenversicherung und Pflegetagegeldversicherung

Die gesetzliche Pflegeversicherung

Hilfe zur European Warranty Partners Kündigung

Auf der sicheren Seite mit einer Haftpflichtversicherung

Krank werden im Ausland ist kostspielig - Schutz bietet die Krankenversicherung Ausland

Auf einem Versicherungsportal Kompetenz in Sachen Versicherung gewinnen

Das lohnt sich: Preise und Versicherungen vergleichen

Serviceleistungen der Hausratversicherung

Durch den Private Haftpflichtversicherung-Vergleich Geld sparen

Der Autoversicherungsrechner: online Tarife berechnen

Haftpflichtversicherung für jedermann!

Autohaftpflicht: Vergleich achtet auf Preis und Leistung

Tipp: Auch bei 0AM.de einen Artikel zu Die gesetzliche Pflegeversicherung und Versicherungen schreiben und damit einen themenrelevanten Backlink auf Ihre Seite über Die gesetzliche Pflegeversicherung kassieren.
 
Kontakt & Feedback · Top Artikel · Informationen
· Impressum
Weitere Artikelverzeichnisse: Artikelo.de · Cyclic.de · Artikelverzeichnis 0AM.de ·


Im Artikelverzeichnis Crasch.de suchen Google Suche
Artikelverzeichnis Crasch.de
Das Artikelverzeichnis