Schwibbögen - Volkskunst aus dem Erzgebirge

wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

eingetragen am
2012-04-04 08:36:15
von: Clicks Online Business

Schwibbögen - Volkskunst aus dem Erzgebirge

Es gibt Schwibbögen heutzutage in vielen verschiedenen Varianten und fast in jedem deutschen Haushalt. Sie füllen die Räume am Abend mit einem gemütlichen und angenehmen Licht aus und beleben auch die Fenster von Häusern und Wohnungen. Schon lange sind Schwibbögen eine beliebte Weihnachtsdekoration, doch wie kam es dazu?

Geschichte und Gestalt
Wie auch Räuchermännchen oder Nussknacker stammen Schwibbögen aus dem Erzgebirge. In Johanngeorgenstadt, dem Geburtsort des Lichterbogens, werden noch heute viele Stücke angefertigt. Aus diesem Grund wird die Stadt auch „Stadt des Schwibbogens“ genannt.
Der erste bekannte Schwibbogen stammt womöglich aus dem Jahr 1740 und wurde von einem Bergmann angefertigt. Die Bezeichnung Schwibbogen kommt von einem ähnlichen Begriff aus der Architektur, wo er einen Bogen zwischen zwei Häusern bezeichnet, welche sich an ihm abstützen.
Früher wurden an Heiligabend von dem Bergleuten immer Bergmetten gefeiert. Dazu brachte einer dieser Bergmänner einen Schwibbogen mit in die Zechenstube, wo sie bald zur Tradition wurden.
In den Haushalten werden Schwibbögen als Weihnachtsschmuck seit etwa 1920 verwendet.
Das Aussehen des Schwibbogens ist noch immer rätselhaft. Während manche Leute der Meinung sind, dass es an ein Stollenmundloch erinnern soll, denken die anderen eher an eine Himmelsdarstellung. Die erste Variante könnte sich auch von daher ableiten, dass die Bergleute am Ende des Jahres ein Brett über den Stolleneingang anbrachten und eine Kerze daraufstellten. Die Idee vom Himmel kommt daher, dass die ältesten Schwibbögen Abbildungen von Sternen, Sonne und Mond aufwiesen. Vielleicht gibt es diesbezüglich aber noch ganz andere Sagen.
Während die ursprünglichen Formen immer einen Halbkreis darstellten, gibt es heutige Schwibbögen in sämtlichen Variationen. Formen und Farben sind keine Grenzen gesetzt und auch die Motive sind sehr vielfältig. Von Tieren im Wald bis hin zu christlichen Motiven lässt sich alles finden. Kaufen kann man Schwibbögen auf Weihnachtsmärkten oder im Internet. Es gibt aber auch Geschäfte, in denen man sie das ganze Jahr über erwerben kann.
Die Lichteranzahl am Schwibbogen ist ebenfalls nicht festgelegt. Früher legte man jedoch Wert darauf, dass sie in einer ungeraden Zahl vorhanden waren, sodass der höchste Punkt des Bogens mit einer einzigen Kerze abschloss.




Weitere interessante Tipps für alles mögliche finden Sie natürlich auch im Netz.

ARTIKEL SCHREIBEN



Artikel

Schreibkultur der Handschrift erkunden

DSLM oder DSLR-Kamera

Die altbewerte Kunst der Glasmalerei

Wanddekoration mit Fototapeten

Leinwandbilder

Schwibbögen - Volkskunst aus dem Erzgebirge

Hinein in den Dschungel?

Die Mundharmonika

3D Fotografie - Das Verschwimmen von Realität und Wirklichkeit

Harmonie der Bewegung

Galerieverzeichnis - Galerien für aktuelle Kunst

Ölbilder für zu Hause

Kunst aus dem Studio

Bilderrahmen für jeden Zweck

Mit Bronzefiguren Ambiente schaffen

Der reale Surrealismus

Die reale Surrealismus

Druck auf Leinwand

Die Kunst des Geigenbauens

Räuchermännchen sind längst nicht out

Abu Simbels Felsentempel

Welchen Bilderrahmen für welches Bild wählen

Whirlpools in der Kunstszene

Moderne Kunst ohne lange Wege

Malen mit Malvorlagen

Die Historie der Malerei

Bild und Bilderrahmen

Bilder

Mit einem Nussknacker kann man eine Walnuss öffnen

Bilderrahmen können eine ganze Wohnung optisch aufbessern

Poster oder van Gogh

Aus dünnen Fäden wird Kunst

Der Akt - die hohe Kunst in der Fotografie!

Afrikanische Kunst zwischen Tradition und Moderne

James Rizzi Kunst

Mel Ramos

Janosch und seine Kunst

David Gerstein

Rosalie und Ihre Flossis

Digitale Fotos mit der Digitalkamera machen

Bilder verkaufen

Die Kunst Kultur

Kunst - der Begriff hat es in sich

Räuchermännchen

Papier - ein geschichtlicher Überblick

Was ist Holzkunst?

Tipp: Auch bei 0AM.de einen Artikel zu Schwibbögen - Volkskunst aus dem Erzgebirge und Kunst & Malerei schreiben und damit einen themenrelevanten Backlink auf Ihre Seite über Schwibbögen - Volkskunst aus dem Erzgebirge kassieren.
 
Kontakt & Feedback · Top Artikel · Informationen
· Impressum
Weitere Artikelverzeichnisse: Artikelo.de · Cyclic.de · Artikelverzeichnis 0AM.de ·


Im Artikelverzeichnis Crasch.de suchen Google Suche
Artikelverzeichnis Crasch.de
Das Artikelverzeichnis