Depressionen als eine häufiges Krankheitsbild

wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

eingetragen am
2013-01-15 11:44:58
von: Bruno Mayer

Depressionen als eine häufiges Krankheitsbild

Heutzutage sind viele Menschen in ihrem Leben psychisch überfordert. Die Zeit wird immer schnelllebiger und es wird viel von einem Menschen verlangt, wenn er der Normalität entsprechen will und einem Job nachgeht, mit dem er seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Oftmals herrscht ein großer Konkurrenzkampf bei der Arbeit und es wird vieles von den Mitarbeitern erwartet. Wenn ein Mensch großem Druck ausgesetzt ist und wenn er mit seinem Leben nicht zufrieden ist, kann es vorkommen, dass bei dem jeweiligen Menschen Depressionen auftreten.

An Depressionen können Menschen in jedem Alter erkranken. Es ist eine ernst zu nehmende Krankheit, die heutzutage erfolgreich behandelt werden kann. Depressionen können sogar genetisch bedingt sein. Das heisst, dass es Menschen gibt, die aufgrund ihrer genetischen Veranlagung, vermehrt gefährdet sind, an Depressionen zu erkranken. Oftmals spielt auch das Umfeld eines Menschen eine große Rolle bei dieser Krankheit. Menschen, die zufrieden und glücklich sind und die regelmäßig viel Spaß mit guten Freunden oder Verwandten haben, sind weniger gefährdet, als Menschen, die eher introvertiert sind und wenige soziale Kontakte pflegen. Schon die kleinsten Krankheitsanzeichen sollten wahrgenommen werden und dann sollte schnellstmöglich mit einer Therapie begonnen werden. Bei einer Depression können verschiedene Symptome auftreten. Infos zu solchen Symptomen finden Sie z. b. auf den Seiten von wege-aus-der-depression.de.

Oftmals fühlen sich depressive Menschen antriebslos. Sie sehen keinen Sinn mehr in ihrem Leben, fühlen eine große Traurigkeit in sich, die Überhand nimmt. Schlafprobleme oder Sexualprobleme können ebenfalls auftreten. Depressive Menschen ziehen sich von ihren Mitmenschen zurück. Es wird unterschieden zwischen einer leichten-, einer mittleren- und einer schweren Depression. Diese Erkrankung ist heutzutage zum Glück schon sehr gut zu behandeln. Bei einer leichten Depression kann eine wöchentlich stattfindende Psychotherapie helfen. Bei der mittleren- oder schweren Depression kann neben der Psychotherapie eine medikamentöse Therapie, in Form von Psychopharmaka, angewendet werden. Wenn jemand schwer depressiv ist, ist es gegebenenfalls sinnvoll, eine Therapie in einer psychiatrischen Klinik in Erwägung zu erziehen.



Weitere interessante Tipps für alles mögliche finden Sie natürlich auch im Netz.

ARTIKEL SCHREIBEN



Artikel

Gute Mittel gegen kalte Hände im Winter

Fresssucht-Behandlung - wie kann man endlich mit dem Fressen aufhören?

Diätpillen - Immer mehr Menschen verwenden diese Schlankmacher!

Silikon-Hydrogel ist die Revolution in der Kontaktlinsenwelt

Pickel am Po - das Leiden ruht in Frieden

Professionelle Zahnarztstühle - Arztstühle gerade für Ihre Bedürfnisse in der Praxis entworfen

Was du über Hämorrhoiden wissen solltest

Abruf von Fachinformationen

Die aktuelle Entwicklung für rückenfreundliche Bürostühle

Stützstrümpfe für gesunde Beine

Geld sparen beim Zahnarzt in Budapest

Nichts geht über die Gesundheit

Inkontinenz - keine ausweglose Krankheit

Abnehmen mit Homöopathie

Flexibel sein dank des Rollstuhls

Hypnose Ausbildung in der Hypnoseschule Schweiz

Schlafen ohne Rückenschmerzen

Magnesiumtabletten, eine sinnvole Art einen Magesiummangel zu behandeln?

Weg von der Zigarette

Gelenkschmerzen

Fettabsaugung mit einem ganz individuellen Behandlungsplan

Home Bleaching: Wissenswertes zur Zahn-Bleaching Schiene

Hämorrhoiden, eine Volkskrankheit?

Das allgemeine Alter und die LASIK-Operation

Pharmazeuten kämpfen mit Kosten

Abnehmen im Schlaf und gleichzeitig neue Energien tanken

Fehlgeburt - Risiko und Risikominimierung

Die Wirkung der Zigarette auf den Körper

Ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit könnten etliche Ursachen haben

Zusammen ist man weniger allein: Emotionale Unterstützung vor und nach der Operation

Depressionen als eine häufiges Krankheitsbild

Die Phytotherapie

Glücksspielsüchtige haben Angst vor Beziehungsverlusten

Individuelles Coaching kann bei Alkoholproblemen helfen

Damit wird bei psychophysiologischen Beschwerden garantiert geholfen

Hämorrhoiden, ein ständiger Begleiter

Generalisierte Angststörung

Arzttermine und die Probleme, die man damit hat

Aloe Vera Gel trinken hilft

Hämorrhoiden, viel mehr als nur ein Pickel am Po

Hämoriden ein Tabuthema

Augenlasern hilft der Sehstärke des Auges

Der ganz besondere Schuh

Burnout Symptome erkennen und vorbeugen

Eine Krankheit unserer Zeit, Tinnitus

Tipps zum Abnehmen

Facelifting in Hamburg

Reife durch das Erkunden der Psyche

Zahntourismus

Hämorrhoiden, kleine Plagegeister mit Hausmitteln bekämpfen

Tipp: Auch bei 0AM.de einen Artikel zu Depressionen als eine häufiges Krankheitsbild und Gesundheit & Medizin schreiben und damit einen themenrelevanten Backlink auf Ihre Seite über Depressionen als eine häufiges Krankheitsbild kassieren.
 
Kontakt & Feedback · Top Artikel · Informationen
· Impressum
Weitere Artikelverzeichnisse: Artikelo.de · Cyclic.de · Artikelverzeichnis 0AM.de ·


Im Artikelverzeichnis Crasch.de suchen Google Suche
Artikelverzeichnis Crasch.de
Das Artikelverzeichnis