Die Pflegezusatzversicherung

wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

eingetragen am
2012-10-08 14:25:29
von: Autor 2

Die Pflegezusatzversicherung

Die Pflegezusatzversicherung

Ein Großteil der jüngeren Bevölkerung in Deutschland macht sich nur wenig Gedanken darüber, was einmal geschieht wenn sie Alt oder Pflegebedürftig sind. Wenn man sich jedoch die Statistiken des statistischen Bundesamtes anguckt ist dies falsche. Bis 2030 soll es in Deutschland bereits 50 Prozent mehr Pflegebedürftige geben als noch 2007. Bis 2050 sollen es dann sogar noch mehr werden. Aufgrund dieser Zahlen ist es wichtig sich abzusichern.

Welche Möglichkeiten gibt es zu Absicherung?

Es gibt in Deutschland mehrere Möglichkeiten sich zusätzlich abzusichern. Sie können sich entweder durch eine Pflegetagegeld-, eine Pflegerenten- oder eine Pflegekostenversicherung privat absichern. Eine Pflegekostenversicherung würde jedoch nur die Kosten übernehmen, die von der gesetzlichen Pfllegeversicherung nicht übernommen werden. Wenn Sie jedoch eine Pflegetagegeldversicherung abschließen bekommen Sie parallel zum Geld der gesetzlichen auch das Geld Ihrer privaten Pflegeversicherung . Wie viel Sie jedoch bekommen hängt davon ab welche Pflegestufe Sie sind. Sie können den Betrag den Sie erhalten auch im Vorraus festlegen, wobei die Versicherung dann teurer oder billiger wird. Somit kann Ihnen Ihre Pflegezusatzversicherung zumindest finanzielle Probleme abnehmen.

Welche Pflegestufen gibt es?

Pflegebedürftige der Pflegestufe 1 sind Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität für wenigstens zwei Verrichtungen aus einem oder mehreren Bereichen mindestens einmal täglich der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen. ( mindestens 90 Minuten am Tag )
Pflegebedürftige der Pflegestufe 2 sind die Personen, die bei der Körperpflege, Ernährung oder der Mobilität mindestens dreimal täglich Hilfe brauchen. (mindestens 180 Minuten am Tag)
Pflegebedürftige der Pflegestufe 3 sind Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität täglich rund um die Uhr, auch nachts, der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.( mindestens 300 Minuten am Tag)
Diese Pflegestufen sind natürlich mit einem unterschiedlichem Pflegeaufwand verbunden und somit bekommen Sie auch unterschiedlich Geld von der Pflegeversicherung. Demzufolge bekommen also die betroffenen der Pflegestufe 1 weniger Geld als die betroffenen der Pflegestufen 2 und 3.



Weitere interessante Tipps für alles mögliche finden Sie natürlich auch im Netz.

ARTIKEL SCHREIBEN



Artikel

Wohn-Riester: Die staatliche Förderung für das Eigenheim

Warum man bei der Altersvorsorge auch auf Sachwerte setzen sollte

Verschiedene Formen von Fonds

Die Pflegetagegeldversicherung

Älter werden in der Gemeinschaft

Die Pflegezusatzversicherung

Altersvorsorge durch hypostar.de

Was muss man bei dem Abschluss einer Risikolebensversicherung berücksichtigen?

Das Rentenrisiko mit einer privaten Rentenversicherung umgehen

Sichere Geldanlagen für Senioren

Seniorennachmittage attraktiv gestalten

Eine gute Kombination: Rürup-Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung

Treppenlifte von Garaventa Lift als sichere Lösung

Die Rürup-Rente - private Rentenversicherung für Selbständige

Vergleich von Lebensversicherungen wie Kapitallebensversicherung und Risikolebensversichung

DWS Vermögenssparplan Premium und Fondspolicen

Was ist das Altersvermögensgesetz?

Altersvorsorge durch Investmentfonds zu riskant?

Altersvorsorge durch Investmentfonds zu riskant?

Das richtige Pflegeheim finden

Der Kredit ohne Schufa

Abschluß einer Rürup Rente

Riester Rente - geförderte Altersvorsorge

Riester Rente 2008 noch attraktiver

Altersvorsorge

Staatliche Förderung Rürup Rente

Unterstützt beim Versicherungsvergleich: das Versicherungszentrum

Vorsorge für Senioren, ein wichtiger Punkt

AVWL - Altersvorsorgewirksame Leistungen - was wird gefördert?

Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Förderungen bei der Rürup Rente

Riester Rente mit Fonds

Formen der betrieblichen Rentenversicherung

Keine finanzielle Sicherheit durch 25 Prozent Abgeltungssteuer

Die Dienstleistungen der Bank: der Sofortkredit

Kredite richtig vergleichen und auswählen

Investmentfonds bieten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten

Der Countdown zur Abgeltungssteuer läuft

Zuschüsse zur Plege-Rente

Feuerfeste und extrem haltbare Porzellane

Wie findet man die richtige Altenpflege?

Transparenz und Vergleiche bei der Baufinanzierung nutzen

Private Altersvorsorge mit Aktien

Geldanlage und Kapitalanlage

Tipp: Auch bei 0AM.de einen Artikel zu Die Pflegezusatzversicherung und Altersvorsorge schreiben und damit einen themenrelevanten Backlink auf Ihre Seite über Die Pflegezusatzversicherung kassieren.
 
Kontakt & Feedback · Top Artikel · Informationen
· Impressum
Weitere Artikelverzeichnisse: Artikelo.de · Cyclic.de · Artikelverzeichnis 0AM.de ·


Im Artikelverzeichnis Crasch.de suchen Google Suche
Artikelverzeichnis Crasch.de
Das Artikelverzeichnis